Arbeiten mit dem Husky

Professionelles Arbeiten mit Schlittenhunden Huskyunterscheidet sich vom Husky-Hobby ungefähr so, wie eine gewerbliche Autowerkstadt vom Feierabend-Autobasteln: Zum einen werden Qualitätsanforderungen an Einrichtung und Werk- zeug gestellt, auf der anderen Seite ist die Erwartungshaltung des Kunden an einen Dienst-leister enorm hoch, wogegen man allgemein von einem Hinterhofschrauber nicht besonders viel erwartet, wenn man ehrlich ist sogar nur, dass es möglichst nichts kostet. Der Freizeitmechaniker
wiederum schraubt natürlich aus Spaß an der Sache, typischerweise meist am eigenen Fahrzeug, weniger um Kunden zu befriedigen …

Ausbildung von Hunden

Schon um einen durchgehenden und sicheren Betrieb zu gewährleisten ist es nötig, ein rundum hohes Ausbildungsniveau der Hunde zu gewährleisten. Um auf Ergebnisse zu kommen, die Hund und Mensch befriedigen, muss rundherum alles passen: Haltungsbedingungen, Welpenaufzucht, Soziale Strukturen im Rudel, Stimulation der Bedürfnisse der Hunde und die Praxis im Gespann erfordern einem hohen Zeitaufwand und viel Geduld.
Die Ureinwohner des Nordens (Eskimos/Indianer) züchteten Ihre Hunde oft sich selber, wenn Sie diese nicht zum Tragen, Ziehen oder Jagen brauchten, nutzen Sie die Zeit um die Hunde zu schulen. Auch in warmen Monaten ist es unabdinglich den Arbeitstrieb der Huskies physisch wie psychisch zu stimulieren.

Alaskan Huskies

Huskies, wie man sie in Europa kennt, haben, im Vergleich zu Huskies aus Alaska einen geringen Arbeitstrieb, da es sich hierbei ausschließlich um Schauhundezuchten bzw. Rennhundezuchten handelt. Wenn wir von Arbeitstrieb sprechen, ist die genetische Veranlagung gemeint, die es einem Hund ermöglicht, über Stunden schwer zu ziehen und sich gleichzeitig bei wenig Nahrungsverbrauch auf seine Umgebung zu konzentrieren.
(Es ist ein gängiger Irrtum, man könne irgendeinem Hund, der sich schon kaum ein Arbeitsgeschirr überstreifen lässt, einen nennenswerten Arbeitstrieb antrainieren.)
Hunde, die praktisch seit hunderten von Jahren genetisch unverändert existierten und deren Fähigkeiten durch das Arbeiten und Überleben mit Menschen unter schwierigsten Verhältnissen geformt wurden zeichnen die alaskan Huskies. Logisch, dass die Stärken dieser Hunde nicht nur im ausdauernden Ziehen liegen, es ist alles komplexer, als hier darstellbar. Viele Details in Charakter und Konstitution formen einen brauchbaren Husky.

Bildquelle: © echiax, stock.xchng

Comments are closed.